Slow Living: Die Material- und Farbtrends 2020 bringen Natürlichkeit, Hightech und 3D-Effekte

Die Wohntrends für das kommende Jahr versprechen viel Neues und gleichzeitig eine Rückbesinnung auf das, worauf es in den eigenen vier Wänden ankommt: Die Möglichkeit, zu entschleunigen, den Alltag hinter sich zu lassen und die kostbare Freizeit so angenehm und komfortabel wie nur möglich zu verbringen. „Slow Living“ nennt sich das Wohn- und Einrichtungskonzept, das künftig eine immer größere Rolle spielen wird. Als Ihr Premium-Einrichtungshaus und Trendsetter am Puls der Zeit, haben wir die Entwicklungen aus den Bereichen Möbel und Innenarchitektur für Sie stets im Blick. Auf internationalen Events und Messen lassen wir uns immer wieder neu inspirieren und übertragen frische Ideen und neue Wohnkulturen auf unsere Ausstellung. Daher lautet unser Appell: Kommen Sie vorbei, entdecken Sie die Weckesser Wohnwelten und finden Sie den Wohntrend 2020, der perfekt zu Ihnen und Ihrem Lebensgefühl passt.

Das sind die Wohntrends des kommenden Jahres

Slow Living trifft Nature Love

Hochweite Naturmaterialen wie Fell, Seegras, Wolle, Sisal und  Leinen sind gefragter denn je. Makramee, Fransen oder Quaste lassen den Slow-Living-Trend auch bei Ihnen einziehen. Materialien und Einrichtung sollen dazu entschleunigend wirken und eine Oase der Ruhe und Harmonie schaffen. Opulente Massivholztische werden mit Holzlöffeln, Keramiken oder Tongefäßen stilvoll in Szene gesetzt. Blumen und Blüten, aber auch Tiermotive bestimmen die Motivwelten im Hintergrund, die der Inszenierung den passenden Rahmen geben. Sonnenverbrannte, goldene Eiche oder ursprünglich wirkende Holzoberflächen erzeugen ein ebenso naturnahes wie modernes Flair.

Trendfarbe Grün – von „waldig“ bis Petrol

Was schon seit einiger Zeit auf Samtpfoten daher kommt, hat viel mit der Rückbesinnung auf die Natur zu tun. Nicht nur Re- und Upcycling rücken mehr und mehr in den Vordergrund, auch naturnahe Farben, Materialien und Motive bestimmen die Einrichtungstrends im nächsten Jahr. Das haben die Messen in Mailand, Paris und Köln als verlässliches Trendbarometer in diesem Jahr bereits deutlich gezeigt. Als tonangebende Trendfarbe 2020 rückt Grün in allen nur denkbaren Nuancen in den Fokus. Aber auch Aqua- und Blautöne sowie Sunrise Colours bestimmen das Interior Design. Von der Farbe des Jahres 2019, Living Coral, bleiben zarte Pink-Nuancen erhalten. Gerne in Kombination mit einem zeitlosen Grau, das in endlosen Facetten und Abstufungen an Wänden und Oberflächen kombiniert werden kann.

Geometrische Designs treffen Hoch-Tief-Optiken

Die Stoffe und Oberflächen leben auch künftig von unterschiedlichen Strukturen und aufmerksamkeitsstarken 3D-Effekten. Moderne, geometrische Designs kommen häufig in einer klassichen Schwarz/Weiß-Kombination daher. Holzmixturen feiern mit gelebten Strukturen, luftigen Blumen oder Astlöchern einen neuen Auftritt. Dazu kommen Bodenbeläge mit Tiefenwirkung. Hoch-Tief-Optiken bei Teppichen oder Laminat mit sehr realistischen Drucken bringen Eyecatcher in echter 3D-Qualität ins Haus. Traditionelle Muster, gewebt und geflochten, treffen auf moderne, geometrische Designs. Das alles zusammen bringt ordentlich Farbe und damit auch Leben in moderne Einrichtungswelten.

Schwarze Küchen als Eleganz-Statement

Die Küchentrends 2020 bieten dazu mit Blick auf den gesamten Wohnbereich den adäquaten Design-Kontrast. Schwarze Küchen stehen auch 2020 weiter hoch im Kurs. Der Dusty-Color-Trend sorgt für Rückenwind. Ob bei eleganten Designerküchen mit matten Oberflächen und einer grifflosen Optik oder eine moderne Variante im zeitlosen Landhausstil. Aber nicht nur unifarbene Töne sind angesagt. In Eiche geschwärzte Fronten, in einem fast schwarzem Schieferdekor oder Schwarzstahl lassen die Kücheneinrichtung stilvoll und leicht sophisticated wirken. Kombiniert werden die neuen schwarzen Oberflächen gern mit Holzfarben oder Weiß. Regalelemente und Arbeitsplatten in weißem Marmor ergeben einen edlen Kontrast und setzen farbliche Highlights.

Art Déco Revival: Von Samt bis Stilbruch

Sorgen Sie dazu am besten wieder für Design-Kontraste mit ruhigen Flächen und unifarbenen Bereichen. Stilbrüche sind im kommenden Jahr ausdrücklich erwünscht und heben Ihr Wohnkonzept von der Masse ab. Bei Möbeln und Wohnaccessoires bleibt Samt nach wie vor ein großes Thema. Das liegt schon allein am hohen Trendpotential des „neuen“ alten Möbelstils: dem Art Déco als Revival. Kräftige Farben auf teils moderne Polstermöbel, opulente Leuchten und Dekorationen mit viel goldenen oder schwarz-chrom-farbenen Akzenten, schaffen ein historisch geprägtes und in Kombination mit einigen modernen Stilelementen, einzigartiges Ambiente.