Projekt Beschreibung

marcel wanders portrait

Der exzentrische Designer mit einem Faible für romantische Opulenz

Wer hätte gedacht, dass Marcel Wanders einst einer der einflussreichsten Designer unserer Zeit wird; damals, als er nach einem knappen Jahr wegen „Unbelehrbarkeit“ von der Design Academy Eindhoven  flog. Besser sollte es an der Kunstakademie in Arnheim laufen, wo er 1988 seinen Abschluss mit Auszeichnung machte, bevor er als freier Designer seine ersten Entwürfe realisierte.

Nur ein Jahr nach Eröffnung seines eigenen Designstudios gelang ihm mit dem „Knotted Chair“ für das niederländische Design-Kollektiv Droog der internationale Durchbruch. Der außergewöhnliche Stuhl, gefertigt aus Aramid- und Karbonfasern mit einem Überzug aus Epoxydharz, brachte Wanders nicht nur zahlreiche Preise ein, sondern steht heute sogar im Museum of Modern Art in New York. Ein ähnlich großer Wurf gelang ihm einige Zeit später mit B.L.O., einer innovativen Tischleuchte für den italienischen Hersteller FLOS, die sich durch Pusten ein- und ausschalten lässt. Weitere Highlights seiner Karriere als Möbeldesigner, die schnell zu beliebten Klassikern avancierten, waren der Carbon Chair sowie der VIP Chair (beide für Moooi).

Im Laufe der Jahre arbeitete Marcel Wanders für einige der bekanntesten und renommiertesten Marken der Welt wie Cassina, Fiam, Poliform und Louis Vuitton. Wanders gilt als waschechter Workaholic und kreativer Kopf, der sich ständig neu erfindet. Versucht man, seine vielfältigen Entwürfe auf einen Stil herunterzubrechen, landet man wohl bei einer Art „barocker Eleganz“ mit romantischen Einflüssen. Was aber nicht heißt, dass der niederländische Top-Designer nicht auch weiß, wie man knallbunte Comic-Prints verwenden kann. Fest steht jedenfalls: Marcel Wanders ist einer der außergewöhnlichsten Gestalter und schillerndsten Persönlichkeiten unserer Zeit.